[20.07. QueerKafe] Queerer Wortkunst- und Musikabend

English below

(Achtung, anderer Termin: diesen Monat ist das QueerKafe nicht am vierten Donnerstag!)

Hast du ein Gedicht, eine musikalische Darbietung, einen Poetry Slam, oder etwas anderes, das du mit anderen queeren Menschen teilen willst? The stage is yours!
Und/oder willst du an den vorgetragenen Gedanken und Emotionen von anderen Queers teilhaben, dich inspirieren lassen oder einfach den verschiedenen Performances lauschen? Dann komm gerne vorbei!

Wir freuen uns, gemeinsam bunte, emotionale, leise, fröhliche, traurige, laute, extravagante, queere, … Beiträge zu erleben.

Die Tore öffnen sich am 20.07. um 19:00 Uhr, mit den Performances geht es ab 20:00 los.
Es wird veganes Essen und kühle Getränke gegen Spende geben.

Der Performamces werden drinnen statt finden, der Rest im Hof. Denkt an Wetterpassende Kleidung und FFP2-Masken.
Bitte kommt getestet.

Organistaorisches:

Zeitlicher Rahmen: pro Performance bis ca 15 Minuten. Um möglichst allen Menschen, die etwas vortragen wollen, den Raum bieten zu können.
Anmeldung: Nicht nötig, komm einfach vorbei.
Noch Rückfragen: Schreib uns einfach eine Mail an queerkafe_m@lists.riseup.net
Thema: Keines, es ist komplett dir überlassen. (Disclaimer: Wir werden keinen Raum für menschenverachtende Ideologien wie zB. Trans*-und Queerfeindlichkeit, Sexismus, Fremdenfeindlickeit, Rassismus, Antisemitismus, etc. bieten.)

Stay Queer! Stay Rebel! <3

 

Queer word art and music evening

(Attention, new date: this month the QueerKafe is not on the fourth Thursday!)

Do you have a poem, musical performance, spoken word, or something else you want to share with other queer people? The stage is yours!
And/or do you want to share the thoughts and emotions of other queers, get inspired or just listen to the different performances? Then come and join us!

We are looking forward to experiencing colourful, emotional, quiet, individual, beautiful, happy, sad, rational, loud, extravagant, queer contributions.

The gates open at 20th of July, 7pm., with the performances starting at 8pm.
There will be vegan food and cold drinks, for a donation.

The performances will take place inside, with food and socialising in the courtyard. Remember to wear weather appropriate clothing and FFP2 masks.
Please come tested.

Organisational notes:

Time frame: up to approx. 15 minutes per performance, to allow as many people as possible to perform.
Registration: Not necessary, just come along.
Questions: Just send us an email to queerkafe_m@lists.riseup.net
Topic: None, it is completely up to you. (Disclaimer: We will not platform inhumane ideologies such as trans* and queer hostility, sexism, xenophobia, racism, antisemitism, etc.).

Stay Queer! Stay Rebel! <3

Fr 01.07. Aperitivokafe

Alle Welt fährt an die Mecklenburgische Seenplatte – wir nicht.

Wir holen den Süden ins Freitagskafe. Diesen Freitag laden wir zu sommerlichen Aperitivos mit passender musikalischer Untermalung.

Ab 20:00 Uhr gehts los mit dem mediteranen Spektakel!

Sa. 09.07. Straßenfest

Dieses Jahr erwartet euch am 9.Juli endlich mal wieder ein Straßenfest.

In einer so teuren Stadt wie München und in einer Gegend wie dem Schlachthofviertel, das sich immer weniger Menschen leisten können, wollen wir mit einem unkommerziellen Fest im öffentlichen Raum einen Gegenpol zu dieser Entwicklung darstellen. Um 13 Uhr geht es los mit (Live-)Musik, Essen und Trinken, Kinderbetreuung und Infos über coole Projekte in München.

Von 13 bis 21 Uhr in der Zenettistraße Ecke, Thalkirchnerstraße. Bei schlechtem Wetter am 23.Juli.

[Fr, 01.07.] Open Space im Kafekränzchen!

Gibt es etwas das dich politisch zur Zeit (besonders) beschäftigt oder bewegt? Hast du das Gefühl, dass bestimmte Themen in aktuellen Debatten untergehen? Möchtest du dich über ein bestimmtes Thema austauschen oder auch einfach schauen welche Themen andere so mitbringen?

Beim Kafekränzchen Open Space hast du genau dafür die Möglichkeit. Wir (als Orga des Kafekränzchen) werden – im Gegensatz zu den andern Kafekränzchen – kein bestimmtes Thema vorgeben. Bring gerne Materialien, einen Input, Texte, ein kurzes Video, sonst-was zu den Themen, über die du dich mit anderen austauschen willst, mit. Ob das Thema eher theoretischer, praktischer, oder ganz anderer Natur ist, spielt keine Rolle.
Wie wir den Abend dann konkret gestalten und welche Themen wir behandeln, entscheiden wir vorort kollektiv.
Natürlich bist du auch willkommen, wenn du kein Thema mit bringst!
Wann: 01.07.2022, 18.00 Uhr
Wo: Kafe Marat (Thalkirchnerstr. 102, 81371 München)
WICHTIG: Es gilt 2G+, also geimpft/genesen und getestet (auch die geboosterten), mach am besten möglichst Zeitnah einen Testdavor, notfalls gibt es auch Tests vorort.
Was ist eigentlich dieses Kafekränzchen?
Das Kafekränzchen ist ein Raum, in dem sich Menschen gemeinsam über linke Politik austauschen. Das Ganze findet jeden ersten und dritten Monat freitags um 18.00 Uhr im Kafe Marat mit wechselnden thematischen Schwerpunkten statt. Im Anschluss können wir noch gemeinsam beim Freitagskafe mit leckerem veganem Essen & Getränken abängen.

Mi. 22.06. Antifa-Café: Einführung in die materialistische Staatskritik

Staatsfragen (Moritz Zeiler)

Die Analysen des Staates gehen in der Linken weit auseinander. Das Spektrum der Interpretationen reicht von der Idealisierung bis zur Dämonisierung, von der Übernahme des Staates bis zu seiner Abschaffung. Während der Staat für die einen als Garant des Allgemeinwohls gilt, betrachten ihn andere als das Instrument der kapitalistischen Klassenherrschaft und wieder andere sehen in ihm das Terrain sozialer Kämpfe. In seiner Einführung präsentiert Moritz Zeiler die zentralen Thesen marxistischer Theorie zum Staat: Die fragmentarischen Überlegungen bei Marx und Engels, die instrumentelle Staatstheorie bei Lenin, die Hegemonietheorien des Westlichen Marxismus von Gramsci, Althusser und Poulantzas sowie die Analysen von Paschukanis zum Verhältnis von Warenform, Rechtsform und Staatsform und später daran anknüpfende Arbeiten von Agnoli, Hirsch, Holloway und anderen. Zuletzt wird diskutiert, dass die Linke kein Monopol auf die Kritik des Bürgerlichen Staates besitzt. Angriffe auf bürgerliche Rechte und parlamentarische Demokratie aus konservativen bis faschistischen Kreisen sind keine reinen Krisenphänomene, sondern stellen die Linke permanent vor Herausforderungen.

Moritz Zeiler hat Geschichte und Politikwissenschaften studiert und ist Mitglied der Gruppe associazione delle talpe. Veröffentlichung: Materialistische Staatskritik. Eine Einführung, Stuttgart 2017, Das Klima des Kapitals. Gesellschaftliche Naturverhältnisse und Ökonomiekritik, Berlin 2022 (Herausgabe mit Valeria Bruschi) sowie zusammen mit associazione delle talpe Herausgabe der Textsammlungen Staatsfragen. Einführungen in die materialistische Staatskritik, Berlin 2009 sowie Maulwurfsarbeit I-V, Berlin/Bremen 2010-2020.

Beginn: 20 Uhr / Vortrag: 21 Uhr

 

[23.06.] Das QueerKafe-Hofkino zeigt: Pride Punx

Das QueerKafe öffnet wieder seine Pforten und lädt zum gemeinsamen Film-Schauen ein!

Los geht es mit kühlen Getränken und veganem Essen (wie gewohnt auf Spendenbasis) um 19:00 Uhr. Ab ca. 21 Uhr verwandeln wir den Hof in ein Kino und zeigen den Film Pride Punx – this is unity music.
In dem Film geht um eine Gruppe von queeren Punks, die seit 2016 versucht, die mainstream LGBTQ+ Pride in London queerer und punkiger zu machen. Der Film dauert ca. 30 minuten und ist auf Englisch ohne Untertitel.

Nehmt wetterpassende Kleidung mit, da alles draußen statt finden wird. Falls es wider Erwarten doch regnen sollte, zeigen wir den Film drinnen, aber auch dann findet der Rest des Abends im Hof statt 🙂

Es gilt 2G+ (geimpft/genesen und getestet, auch die geboosterten). Macht am besten zeitnah davor einen Test, notfalls gibt es auch noch welche vor Ort.

Wann: 23.06.2022, ab 19 Uhr offen, ab ca. 21 Uhr Film.
Wo: Kafe Marat, Thalkirchnerstr. 102

Fr. 17.06. Kafekränzchen: Sexarbeit, Prostitution

Sexarbeit oder Prostitution – die einen sehen darin eine selbstgewählte Arbeit wie jede andere, der typischerweise Frauen, aber auch queere Menschen im Einklang ihre sexuellen Selbstbestimmung nachgehen. Von der anderen Seite des Diskurses wird Prostitution als erniedrigendes Zwangsverhältnis beschrieben, dass nicht ohne patriarchale Verhältnisse auskommt, sowie Frauen und Queers objektifiziert und sexualisierte Gewalt normalisiert.

Diese beiden – recht zugespitzten – Positionen bilden die Eckpfeiler einer Debatte, welche seit langer Zeit unter Feminist*innen verhandelt wird. Doch auch innerhalb der Branche selbst existieren unterschiedlichste Haltungen zu dem Thema. Diese spiegeln auch die teils extrem vielfältigen Bedingungen wider, unter denen Menschen sexuelle Dienstleistungen gegen Bezahlung anbieten. Neben der Entwicklung, Sexarbeit als selbstbestimmten Job zu enttabuisieren und neuen Formen durch Online-Plattformen wie Onlyfans spielt Ausbeutung bis hin zu Zwangsprostitution und Menschenhandel immer noch eine nicht unerhebliche Rolle.

Wir wollen uns beim Kafekränzchen die theoretischen Hintergründe sowie Verknüpfungen zu weiteren feministischen Debatten als auch praktische Schlussfolgerungen und mögliche Umgangsweisen anschauen. Außerdem werden wir den Kontext von Sexarbeit – eine kapitalistische und patriarchale Gesellschaft – sowie das Verhältnis zu weiteren Unterdrückungsmechanismen, wie Rassismus und Queerfeindlichkeit zu beleuchten. Auch ist uns wichtig, queere Perspektiven nicht außen vor zu lassen.

Willst du dich vorab noch etwas einlesen? Wir haben hier verschiedene Positionen dargestellt, der Text wird auch in Papierform beim Kafekränzchen bereit liegen.

Kommt am 17.6. um 18 Uhr (Diskussionsstart 18.30 Uhr) ins Kafe Marat! Es gilt 2G+, testet euch also möglichst unmittelbar davor (auch Geboosterte, notfalls gibts Schnelltests vor Ort)! Danach gibts noch die traditionsreiche und spaßige Antifa-Soliversteigerung.

Was ist das Kafekränzchen?

Das Kafekränzchen soll Menschen einen Raum bieten, sich gemeinsam über linke Politik und emanzipatorische Theorie und Praxis auszutauschen. Das Ganze findet ein- bis zweimal im Monat freitags um 18 Uhr im Infoladen des Kafe Marat mit wechselnden thematischen Schwerpunkten statt. Dabei ist es uns besonders wichtig, eine Atmosphäre zu schaffen, die für alle Beteiligten angenehm und niedrigschwellig ist. Deswegen möchten wir auch die Form der Treffen abwechslungsreich gestalten, weil wir wissen, dass nicht alle Menschen bspw. Lust auf lange Frontalvorträge haben, sondern sich vielleicht auch einfach mal über alltägliche Erfahrungen austauschen oder gemeinsame einen Film schauen und diskutieren wollen.

Weitere Infos zu uns findest du auf Instagram (@kafekraenzchen), kommende Veranstaltungen auch auf kafemarat.net und natürlich Kalinka. Bei Fragen oder sonstigen Anliegen wende dich auch gern an kafekraenzchen@riseup.net

Fr. 17.06. Antifa-Recherche-Soliversteigerung

Es ist wieder soweit! Am Freitag, den 17.6.2022, ab 20:00 Uhr, laden wir euch alle zur großen Benefiz-Versteigerung zugunsten des a.i.d.a.-Archivs ins Kafe Marat ein. Die Erlöse fließen zu 100% an die „Antifaschistische Informations-, Dokumentations- und Archivstelle München“, die nun schon seit mehr als 30 Jahren zur extremen Rechten in ganz Bayern recherchiert, Materialien sammelt und publiziert.

Während Corona habt ihr euch was Cooles angeschafft, das ihr nun nicht mehr braucht? Bringt es mit und wir versteigern es für den guten Zweck!
Natürlich haben wir für euch auch schon ein paar Schmankerl zum Ersteigern organisiert.
Wenn ihr also Omas Goldschmuck oder andere Schätze aus eurem Keller loswerden wollt, packt sie am Freitag, den 17.6.2022, in eure Tasche, kommt ins Kafe Marat und lasst sie zur Unterstützung antifaschistischer Recherche verscherbeln!

Zum ersten, zum zweiten, uuuund… verkauft! Wir sehen uns!

Mi. 15.06. Wollstiefel + 4. Mahnung + Izy

Wollstiefel (Akustikpunk, Augsburg)

Akustikpunk mit Gitarre und Cajon zwischen Selbstironie und Systemkritik. Schnell, laut, unprofessionell, seit 2010.

4. Mahnung (Akustikpunk, Augsburg)

Bunte Lieder für schwarze Herzen, die warmhalten bis zur Revolution. Mal introspektiv, mal kämpferisch mit Gitarre, Bass, Cajon, Cello und Melodika.

Izy (Akustikpunk, Augsburg)

Solo-Punk-Liedermaching at its finest. Melancholische bis angepisste Songs für Bahnhofspunks von Welt, begleitet mit Akkordeon/Konzertina oder Gitarre.

Offen ab 20 Uhr. Bitte kommt weiterhin getestet.

 

Sa. 11.06. LMF + Ya/Nel

LMF (Punk, Palermo)
Lighting Mind Frequency. Schneller Punk aus Sizilien.

Ya/Nel (Punk, München)
Punk! Straight outta Bürgerpark Oberföhring

Offen ab 20 Uhr. Bitte kommt weiterhin getestet.