Antifa-Café: Kapitalismuskritik und ihr Problem (Frank Engster)

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Antifa-Café: Kapitalismuskritik und ihr Problem (Frank Engster)

6. Oktober @ 20:00 - 23:30

Nach langer Pandemiepause legt das Antifa-Café einen Neustart hin. Mit einer Reihe zu Basics linker Gesellschaftskritik, wollen wir eine notwendige theoretische Debatte über aktuelle gesellschaftliche Probleme wieder anstoßen und uns gemeinsam über grundlegende Begriffe und Konzepte linker Theorie und Praxis verständigen.

Kapitalismuskritik und ihr Problem

(Frank Engster)

In einem historischen Abriss werden zunächst die wichtigsten Strömungen der Kapitalismuskritik vorgestellt, vom klassischen Marxismus über den sog. Westlichen Marxismus und die Kritische Theorie bis zum gegenwärtigen „Post- Marxismus“.

Kapitalismuskritik war aber auch stets mit ihrem ungelösten Problem konfrontiert. Denn wir können zwar so etwas wie eine Kritik der kapitalistischen Gesellschaft formulieren, und eine solche Kritik hat durchaus auch gewaltige Erfolge erzielt – Sozialstaat, feministische Kämpfe oder die anti-kolonialen Befreiungsbewegungen. All diese Kritik hat den Kapitalismus aber nicht überwunden. Im Gegenteil, sie hat ihn eher weiterentwickelt und gestärkt.

Offenbar können wir nämlich aus der Kritik noch keine andere, nicht-kapitalistische Produktionsweise ableiten, eine Vergesellschaftung, die nicht mehr durch Arbeit und Geld, Ware und Kapitalverwertung bestimmt wäre.
Die bisherige Geschichte der Kapitalismuskritik ist daher auch Ausdruck der Verlegenheit, dass wir eben nicht genau wissen, wie eine ganz andere Gesellschaft aussehen könnte. Mehr noch, es scheint fast, als sei die Kritik am Kapitalismus für ebendiesen Kapitalismus funktional gewesen, als sei es gleichsam ihre Aufgaben, den Kapitalismus regelmäßig vor ihm selbst zu retten.

Auch um diese Verlegenheit soll es im Vortrag gehen.

Frank Engster, hat Das Geld als Maß, Mittel und Methode. Das Rechnen mit der Identität der Zeit (2014) veröffentlicht sowie weitere Texte, die um den Zusammenhang von Maß, Geld und Zeit und um die Verschränkung von Erkenntnis- und Gesellschaftskritik kreisen.

Beginn: 20 Uhr / Vortrag: 21 Uhr

Details

Datum:
6. Oktober
Zeit:
20:00 - 23:30