Mi. 27.09.: Karkait + Nörgel + Migraine Attack

Karkait (Grindcore, Jerusalem)

Karkait [Hebrew for “bottom ground”] is an elusive entity, a flying arrow evading all clear targets and sub-genres on its way to puncture the unprepared ear. Not quite the daily-grind department-store Metal project, this Jerusalem based guitar-drums-voice trio manages to simultaneously conquer and burn the souls of heavy music veterans as well as random passers-by. The reason for that remains a mystery, although it might draw from the overall adorableness of the band members, strangely conflicting with the monstrous music they make.

Nörgel (Hardcorepunk, München)

Mosern, Motzen, Monieren und Murren sind treffende Synonyme, aber auch Keifen, Knurren und undeutlich Sprechen kommen ans Licht, wenn du deine Suchmaschine mit Nörgel fütterst und selten ist ein Bandname wohl so passend gewählt. Oh oh!

Migraine Attack (Powerviolence, München)

Angry powerviolence against germany, patriarchy and CDU-posterboys. A raging rollercoaster between headache, nausea and blastbeats on 220 bpm.

Offen ab 20 Uhr, Konzert startet gegen 21 Uhr.

Fr. 22.09. Astio + Triebe

Das Freitagskafe meldet sich zurück aus der Sommerpause:

Astio (Postpunk, Trento)

Astio ist eine neue Band aus Trento in Norditalien, die aus Mitgliedern von Left in Ruins, Impulso, Tuono und vielen anderen besteht. Wie Agipunk Records verspricht, „liefert diese brandneue Combo etwas, das weit entfernt ist vom gewohnten schnellen/crusty/oldschooligem Lärm. Tatsächlich ist dies total eingängiger Peace/Post-Punk, gesungen auf Italienisch mit einem Hauch von Saxophon hier und da. Man stelle sich vor, die Wipers spielen Gang Of Four (oder umgekehrt), nachdem sie den ganzen Tag Chain Cult gehört haben.“

Triebe (Noisepunk, München)

DIY-Noisepunk/VJ-Projekt aus Deutschlands schmierigster Stadt.

Offen ab 20 Uhr

Mi. 20.09.: Zwischen Schießstand, Bundeswehr und rechten Netzwerken: Franco A. in Bayern

Sie ist fast schon wieder vergessen: die Geschichte des extrem rechten Bundeswehrsoldaten Franco Albrecht, der sich im Jahr 2015 als vermeintlicher Geflüchteter aus Syrien hatte registrieren lassen und in Erding untergebracht wurde, der bei der Bundeswehr Munition stahl, illegale Waffen beschaffte und Attentatsziele akribisch ausrecherchierte. Und der im Juli 2022 vom Oberlandesgericht Frankfurt/Main – mittlerweile rechtskräftig – wegen Anschlagsvorbereitungen und Waffendelikten zu einer Haftstrafe von fünfeinhalb Jahren verurteilt wurde.
Im Vortrag soll es neben der extrem rechten Ideologie Albrechts um seine Geschichte in Bayern gehen sowie um die neonazistischen Netzwerke, mit denen er in Verbindung stand: vom Münchner „Preußenabend“ und dem geheimdienstnahen „Jagsthausener Kreis“, über „Uniter“ und „Nordkreuz“ bis zum (öffentlich bisher kaum thematisierten) „Chat Süd“.

Referent: Robert Andreasch (a.i.d.a. e.V.)

Offen ab 20 Uhr, Vortrag startet gegen 21 Uhr.

Übrigens, ab sofort gibt es während Mittwochs- und Freitagskafe Hardtickets für den diesjährigen Antifa-Kongress Bayern. Die Teilnehmer*innenzahl des Kongress ist begrenzt, daher lohnt es sich frühzeitig ein Ticket abzugreifen. Alle Infos zum Kongress findet ihr hier.

Mi. 13.09.: Der not-fancy Abend

Kein fancy Ankündigungstext, kein fancy Programm. Ein entspannter Abend im Kafe, an dem sich über die letzte Woche ausgetauscht werden kann, oder einfach nur um gemeinsam rumzuhängen und dem Post-Großveranstaltungs-Blues zu entgehen. Wie immer Essen und Getränke und gute Musik. Als Special gibt es Dosenbier. Offen ab acht. Kommt vorbei.

Mo. 11.09.: 50 Jahre nach dem Militärputsch in Chile

A 50 años del golpe militar en Chile, todavía vivimos.

Vor 50 Jahren putschte das Militär in Chile. Es folgten 17 Jahre der durch Staatsterror und neoliberale Umstrukturierungsmaßnahmen geprägten Militärdiktatur unter Augusto Pinochet.

An diesem Abend soll an den Putsch erinnert werden aber auch an Gegenwehr, Solidarität und widerständige Kultur.

Es erwarten euch Live-Musik und ein Gespräch mit Alvaro Vidal Perez.

Dazu gibt es chilenisches veganes und vegetarisches Essen.

Die Veranstaltung wird organisiert von Beyond Color.

Ab 18:30 Uhr

Mi. 06.09.: Hexis + Schnee im August

Das Mittwochskafe lädt zur Wiedereröffnung nach der Sommerpause zum Konzert. Es spielen:

Hexis (Black Metal / Hardcore / Sludge, Kopenhagen)

Hexis are without a doubt one of the harshest and hardest working bands in Europe. (…) The band is playing a hypnotic mixture of blackened hardcore and black metal, while still operating and existing within the realms of the DIY hardcore punk scene.

Migraine Attack (Powerviolence, München)

Angry powerviolence against germany, patriarchy and CDU-posterboys. A raging rollercoaster between headache, nausea and blastbeats on 220 bpm.

Migraine Attack mussten leider kurzfristig absagen, holen wir bald nach. Stattdessen spielen Schnee im August, Postpunk aus München.

Dazu gibt es wie immer kalte Getränke und leckeres veganes Essen. Offen ab 20 Uhr, Konzert startet gegen 21 Uhr.

Das Straßenfest wird verschoben auf den 12.8.!

Am Samstag wird das Wetter leider recht schlecht. Dafür sieht die Vorhersage für nächste Woche umso besser aus. Damit nicht alles in Wasser fällt, wird das Straßenfest auf den 12. August verschoben!

Unfortunately, the weather will be quite bad on Saturday. The weather forecast for the next week is much better. That is why the street party is postponed to August 12!

 

Sa. 05.08.: Straßenfest

Für mehr Krach und Unordnung in unserer Stadt!

Auch dieses Jahr machen wir wieder ein Straßenfest: Musik, Essen und Feiern!

Am 5. August von 13 Uhr bis 22 Uhr in der Zenettistraße, Ecke Thalkirchnerstraße.

Kommt vorbei!

Bei schlechtem Wetter am 12. August.

 

This year we are having a street party again: music, food and celebration!

On August 5 from 1pm to 10pm at the corner of Zenettistraße and Thalkirchnerstraße.

Come by!

In case of bad weather on August 12.

QueerKafe Speed Meet

—English below—Queer Kafe Speed Meet, 27.07. 20h, Thalkirchner Str 102 Diesen Monat gibt es im Queer Kafe ein „Speed Meet“: Die Gelegenheit, neue queere Leute kennenzulernen! In 5-Minuten-Runden treffen je zwei Queers aufeinander, zum reden und austauschen. Also wie speed dating, aber ohne dating (erstmal). Alle fünf Minuten gibt es die Gelegenheit zum Durchwechseln, ihr könnt aber auch länger reden. Den genauen Ablauf erklären wir vor Ort, es wird wahrscheinlich wieder chaotisch. Für diejenigen, die nicht an den Runden teilnehmen möchten, bieten wir einen Raum mit Spielen und Rätseln an – und veganes Essen, wie immer. Die Veranstaltung findet am kommenden Donnerstag, den 27. Juli, im Kafe Marat (Thalkirchnerstr. 102) statt. Bitte macht zuhause oder bei uns am Eingang einen Covid-Test. Wir hoffen, euch alle dort zu sehen! Grüße, QK —ENGLISH— This month, at Queer Kafe, we will organize an event named Speed Meet. As a group that organizes events by queer people for queer people, we present an occasion where socializing will be very much possible and welcomed under our we-tried-to-simplify-it-turned-out-chaotic agenda and methods. There will be spaces for those who do not wish to participate in the rounds where games and puzzles will be present. The rounds would be about 5 minutes each, yet it is possible to extend the time if you’d like to keep the conversation going. The logistics of the event will be explained in a detailed fashion when the event is about to start. Please find the event at Kafe Marat (Thalkirchnerstr. 102) next Thursday, the 27th of July. We kindly ask you to get tested if possible. However, there will be tests provided at the entrance. We hope to see you all there! Greetings, QK

Sommerpause – summer break!

Wir sind in der Sommerpause. Im September geht’s langsam wieder los. Guckt regelmäßig mal auf unseren Blog. Und kommt auf unser Straßenfest am 5. August!

Summerbreak! See you in September. Check our blog regularly. And come to our street party on August 5!