Mi. 25.01. Vortrag: Revolution in Kurdistan

Seit 40 Jahren leistet die kurdische Befreiungsbewegung in den vom türkischen, syrischen, irakischen und iranischen Staat besetzten Kurdistan Widerstand gegen die unterdrückerischen Nationalstaaten vor Ort und den globalen Imperialismus, der im Mittleren Osten seit Jahrhunderten Chaos und Krieg stiftet. Am 25.02. wollen wir über die aktuelle Lage in Kurdistan sprechen.
Während sich die Freiheitsbewegung also verschiedenen unterdrückerischen Staaten und der zweitgrößten NATO Armee widersetzt, zeigt sie umso mehr für Internationalist*innen weltweit in ihrem erfolgreichen Kampf eine gelebte Alternative zum kapitalistischen Staatensystem auf und leuchtet revolutionären und linke Bewegungen weltweit den Weg. Von Rojava bis nach Rojhilat und in den Iran organisiert sich die Bevölkerung unter dem Slogan der Frauenrevolution „Jin Jiyan Azadi“
Diesen Mittwoch wollen wir die Situation in Kurdistan genauer beleuchten und diskutieren, welche Perspektiven wir aus der internationalistischen Revolution ziehen können, und wie wir hier in Deutschland, dem Waffenbruder der Türkei, Position beziehen können.

Offen ist ab 20 Uhr, kommt gerne getestet.

Mi. 18.01. Broschürenvorstellung „Ich will alles, und du?“ Texte der Autonomia und der 77er-Bewegung

Ich will alles, und du?

Nicht mehr bloß alles wollen, sondern sich einfach alles nehmen. Die Revolution wird ein Fest sein oder sie wird nicht sein. Ein unversöhnlicher Angriff auf Staat, Kapital und Arbeit. Das war die autonomia.
Die weltweite Revolte 1968 sowie der heiße Herbst 1969 mitsamt seinen intensiven Auseinandersetzungen bedeuteten zwar einen vorläufigen Höhepunkt der sozialen Kämpfe in Italien, nicht jedoch deren Ende. Die subversiven Taktiken weiteten sich auch über die Fabriken hinaus aus.
Gleichzeitig traten in den 70er Jahren neue Bewegungen und soziale Figuren auf: der Feminismus die Homosexuellen, das jugendliche Proletariat. Überall entstanden in dieser Zeit Basiskomitees, autonome Kollektive, Jugendzirkeln, Besetzungen, freie Radios, Zeitschriften: Die autonomia. Keine Gruppe, keine Organisation – auch wenn sie einige dazu machen wollten – und auch keine kohärente politische Theorie, sondern ein diffuses politisches Spektrum.
Im Kontext der autonomia spielt die Kritik der Politik, auch jene der bestehenden außerparlamentarischen Gruppen eine zentrale Rolle: Gegen eine Vorstellung von Politik, die von außen an die Kämpfe herantritt und diesen einfach eine vorgegebene Strategie aufzwingen will. Der Politik wurde eine Trennung vom eigenen Leben vorgeworfen wurde, während die Kämpfe gleichzeitig im Ausgang von den eigenen Begehren geführt werden sollen.
Im Rahmen der autonomia – und darüber hinaus – breiten sich schließlich zahlreiche „autonome“ Lebensformen aus: Besetzungen, Selbst-Reduktion der Tickets, Rechnungen und Preise, politische Einkäufe. Der Versuch sich bereits jetzt – so weit es eben möglich ist – den vorhandenen gesellschaftlichen Reichtum anzueignen – den Kommunismus in den bestehenden Kämpfen ein Stück weit zu antizipieren. Wie es einer, der dabei war, formuliert: Sie haben uns dafür zahlen lassen, aber wir hatten eine großartige Zeit.
Im Rahmen der Veranstaltung soll die Broschüre „Ich will alles, und du?“ mit (erstmals) ins Deutsche übersetzten Texten, Aufrufen und Flugblättern der autonomia vorgestellt und diskutiert werden.

Offen ist ab 20:00 Uhr, kommt gerne getestet.

Do, 26.01.: Kneipenquiz im QueerKafe

[english below]

Diesen Monat findet die QueerKafe-Quiznight statt. Einen Abend voll mit Fragen rund um queere Themen. Und das beste daran: Ihr dürft alle mitraten! Das Quiz findet auf Deutsch und Englisch statt.

Wann: 26.01.2023
Offen ist ab 19:00 Uhr. Das Quiz beginnt um 20:30 Uhr.

Wie immer gibt es veganes Essen und kühle Getränke gegen Spende.
Packt eure Freund*innen ein oder kommt alleine! – Wir freuen uns auf euch! <3

Bitte macht vorher alle (auch die geboosterten) noch einen Schnelltest, zur not haben wir aber auch noch welche Vorort.


Pubquiz at QueerKafe

This month is the QueerKafe-Quiznight. An evening full of questions around queer topics. And the best of it: You can all guess along! The quiz will be held in German and English.

When: 26.01.2023
Open from 7pm. The quiz will start at 8:30pm.

As always, vegan food and cold drinks will be available for a donation.
Bring your friends or come alone! – We are looking forward to seeing you! <3

Please do a rapid test beforehand (also if you are boostered), but in case of need we still have some tests there.

Fr, 13.01. WDzwo Soliparty

Solidarität mit unseren tapferen bayrischen Hausbesetzis! Packt eure friends, kommt ins Kafe Marat und lasst eure Kohlen da – damit niemensch mit Repression alleine bleibt!

+++LiveActs++Party++Cocktails++Ausstellung+++

Offen ab 20:00 Uhr

Danke, dass ihr respektvoll feiert und Grenzen beachtet, damit sich alle wohl und sicher fühlen können!

Bitte kommt getestet.

Fr. 13.1. 18-19 Uhr AG Sexismus

Jeden zweiten Freitag im Monat sind wir von 18 bis 19 Uhr im Infoladen zu finden und persönlich für deine Fragen, Probleme und Interessen ansprechbar. Gerne können wir dort ein vertrauliches Gespräch – bei Bedarf auch nur unter FLINTAs – führen oder überlegen, wie wir dir anderwertig weiterhelfen können.

Mi. 11.01. Antifa-Café

Das Verfahren „Antifa Ost“ (EA Dresden)

Seit über einem Jahr wird in Dresden gegen vier Antifaschist*innen wegen Bildung einer kriminellen Vereinigung verhandelt. Der Vorwurf: sie sollen sich zusammen geschlossen und Nazis verprügelt haben. Die Beweislage? An einigen Stellen sehr dünn. Abgehörte Autos; unsaubere DNA-Spuren; Funkzellenabfragen; Nazis als Zeug*innen, ein durch die GBA unterschlagenes Alibi und ein Kronzeuge der seinen Wert noch beweisen muss.
Das Brimborium drum herum? Wirklich groß: Helikopterflug nach Karlsruhe für Lina; die Soko Linx wittert eine neue RAF; Verhandlung vor dem Staatsschutzsenat des OLG; Schweinecarrera vor dem Gerichtsgebäude.
Unsere Antwort? Europaweite Solidaritätsbekundungen; Tausende in Leipzig; Dutzende die wöchentlich nach Dresden zum Prozess kommen; aber auch viel Schweigen: über sexualisierte Gewalt in unseren Gruppen, über Militanz, über die Perspektiven unserer Politik.

Das Antifa Ost Verfahren neigt sich einem vorläufigen Ende entgegen. Zeit Bilanz zu ziehen: der Vortrag bietet einen Überblick über den Verlauf des Verfahrens und eine Analyse des Sonderrechtssystem des § 129 StGB. Wir sprechen mit euch über den Fall Johannes Domhöver, sexualisierte Gewalt, Solidarität und Repression. Außerdem werfen wir einen Blick auf einige Methoden der Ermittlungsbehörden im Verfahren. Zum Abschluss möchten wir noch einen Blick auf die inhaltliche Begründung für militanten Antifaschismus werfen.

Wer sich vorab schon einlesen mag: ea-dresden

Beginn: 20 Uhr | Vortrag: 20:30 Uhr

Fr. 30.12. Soul

Zum letzten Freitagskafe 2022 gibt’s Soul mit DJ Hamyard Groove + DJ Gulasch Schorsch.

Bitte kommt getestet

Mi. 28.12. Antifa Soli Auktion

Nach zwei Jahren Warten kehrt die legendäre Benefiz-Auktion zurück. Zwischen Weihnachten und Silvester habt ihr wieder die Gelegenheit Praktisches und Politisches, Pompöses und Peinliches zu ersteigern. Was dabei rumkommt fließt in antifaschistische Arbeit in München. Wir haben erneut so einige Schätze für euch aufgetrieben. Auch dieses Jahr freuen wir uns außerdem darauf, eure verstaubten Kostbarkeiten und Kellerfunde ansprechend in Szene zu setzen und in Solikohle zu verwandeln.

Drumherum gibt es Snacks, eine Solibar und anschließendes Aufgelege mit DJ El Presidente.

Offen ist ab 20 Uhr, los geht’s um 20:30 Uhr.
Bitte kommt getestet.

Fr. 23.12. Münchner Rätselrepublik: Kneipenquiz

Am Freitag, den 23. Dezember laden wir euch ein zu unserem Kneipenquiz. Punk, Politik oder prähistorische Riesenechsen, für alle ist was dabei! Also bildet euch, bildet Banden oder findet euch an dem Abend spontan zusammen. Offen ist ab 20 Uhr, um 21 Uhr beginnt das Quiz.

Bitte kommt getestet.

[26.12.2022] QueerKafe

[english below]

Auch dieses Jahr haben wir uns wieder dazu entschlossen, das Queerkafe im Dezember nicht am regulären Termin, sondern während der Weihnachtsfeiertage zu öffnen.
Darum fühlt euch herzlich eingeladen, am 26. Dezember ab 19 Uhr mit uns einen entspannten, queeren Abend zu verbringen! 💖
Es gibt Glühwein und alkoholfreien Punsch, und natürlich auch veganes Essen und kalte Getränke. Alles auf Spendenbasis!
Es gilt 2G+ (geimpft/genesen und getestet). Macht am besten zeitnah davor einen Test, notfalls gibt es auch noch welche vor Ort.
Bis bald!
Euer QK <3

As in previous years, we’ve decided not to open the Queerkafe on the regular Date this December, but during the Christmas holidays.
So you’re all invited to spend a chill queer evening with us on December 26 from 7pm! 💖
There will be Glühwein and non-alcoholic punch, and of course vegan food and cold drinks. All on a donation basis!
It’s 2G+ (vaccinated/recovered and tested). It’s best to get tested shortly before, but if necessary there will be some self-tests available as well.
See you soon!
Your QK <3